Ottole's Blog

Ottole ist unser Maskottchen und kommt hier gelegentlich mit seiner ganz persönlichen Meinung zu Wort.

Ottole's Blog - Erster Spieltag der Saison 2014/15 am 17.01.2015

Bild: fotolia.de

Heute hatten meine Mädels ihren ersten Spieltag in der Saison 2014/15 im Kreis. Diesmal lud Nünchritz 5 weitere Mannschaften zu sich ein. Nossen sagte leider ab. Alle Spiele wurden in der 3-Felder-Halle auf 2 Felder verteilt und die Mädels hatten 4 Spiele. Der erste Ball knallte gegen den SC Riesa, welche heute nicht in bester Besetzung antraten. So war schon vorher klar, ein Sieg muss her! Gesagt, getan. Ich war schon total verzweifelt als sie, so wunderschön in ihren Spielershirts, auf dem Feld standen und der SC Riesa 10:2 führte. Aber da hatte ich nicht mit dem Kampfgeist der Ethos-Mädels gerechnet. Sie starteten eine Aufholjagd und kämpften sich auf ein 22:22 an den SC ran. Und dann rissen alle Fäden bei unserem Gegner und der Satz gehörte meinen Mädels. In den 2. Satz gingen wir reichlich motiviert. Der SC hingegen legte uns eine Menge Steine in den Weg und so ging der 2. Satz ein bisschen besser als der erste Satz mit 25:21 für Ethos aus. Im 2. Spiel gegen Großenhain war ein Sieg gefragt, nur der 1. Satz sprach eine ganz andere Sprache. Die Mädels waren mit ihren Gedanken wahrscheinlich noch beim Sieg gegen den SC Riesa und spielten einen heillosen Ruß zusammen. Der 1. Satz ging somit an Großenhain. Im nächsten Satz sah es schon wieder ein bisschen besser aus und der Sieg im Satz für Ethos war gegeben. Für den Tie-Break verlor unsere Kapitänin leider die Wahl und meine Mädels blieben aufschlaglos auf ihrer besseren Seite stehen. Bei Großenhain war augenscheinlich die Luft raus und fast kampflos ergaben sie sich. Das dritte Spiel war allerdings wieder eine harte Nuss. Der Gastgeber schlug sich wacker, aber konnte nicht genügend Punkte erzielen, um meinen Mädels die Butter vom Brot zu nehmen. Beim vorletzten Punkt geschah das große Unglück. Sophia, welche einen Ball annehmen wollte und dafür zum Rückwärtsgang gezwungen war, stürzte, nachdem sie den Ball kraftvoll nach oben drückte. Sie verdrehte sich den Fuß und knickte mit dem Knöchel gefährlich nach hinten um. Die Trainer kümmerten sich sofort um sie. Im nächsten Satz saß ich bei Sophia und tröstete sie, während die anderen blauen Raketen für Sophia den 2. Satz gewannen. Die Pause, die darauf folgte, hatten sie sich wirklich verdient und ihr Trainer hatte sogar an eine kleine Verpflegung gedacht. Da sie nun spielfrei hatten, mussten sie das Kampfgericht stellen und sich so schon einmal ihren letzten Gegner für den Tag ansehen. Gegen den SC Riesa gelang Meißen zwar kein Sieg, aber meinen Mädels fehlte im letzten Spiel einfach die Konzentration, auch wenn alle noch einmal versuchten, alles zu geben. Der 1. Satz ging nach kurzer Zeit an Meißen. Im 2. Satz sah es nach einer Weile nach einer Wende des Spiels aus. Ich saß mit den Trainern und Fans am Spielfeldrand und zitterte vor Aufregung. Aber alle Motivationsversuche waren umsonst. Die Luft war raus und nach dreimal „Auswärtssieg“ war das auch nicht so schlimm. Der Spieltag ging mit einer wunderschönen Dankeswelle an die Fans zu Ende. Ich bin so stolz auf meine Mädels, dass sie innerhalb von ein paar Monaten von den letzten Plätzen plötzlich zu solcher Hochform auflaufen konnten.

 

Bis bald - Euer Ottole

Ottole's Blog vom 09.02.2014- erster Punktspieltag der U16w

Bild: fotolia.de

Am 09. 02.2014 fand der erste Punktspieltag der weiblichen U 16 Mannschaft statt. Ich, als Maskottchen, war natürlich sehr aufgeregt und gespannt auf die Leistung der jungen Spielerinnen. Wir waren zu Gast in der Halle des SC Riesa. Mit dabei waren außerdem: Nossen und Meißen.
Zum ersten Mal sah ich meine Mädels in blau, und ich muss sagen diese Farbe steht ihnen hervorragend. Die Auslosung ergab, dass die Mädels das erste Spiel frei hatten und das Schiedsgericht stellen mussten. Vor dem ersten Spiel meiner Mädels begannen sie, sich mit meinem Namensvetter Otto aufzuwärmen. Dabei kam es vor, dass der eine oder andere Zuschauer (oder auch der Basketballkorb) dran glauben musste. Es haben aber alle überlebt und konnten das erste Spiel mit großem Applaus begleiten. Wir alle haben uns sehr gefreut, dass auch die Jungs als Zuschauer vorbei kamen und meine Mädels immer wieder motiviert haben.
Das erste Spiel, welches gegen Nossen gespielt wurde, war das einzige, das 3 Sätze dauerte. Schließlich konnten meine Mädels sich über einen Sieg im Tie-Break freuen und so das erste Spiel für sich entscheiden.
Das zweite Spiel gegen Meißen verlief leider nicht so glorreich wie gegen Nossen, und meine Mädels mussten sich geschlagen geben. (Großes Lob an die kleine Thailänderin der Meißner und ihre supergranatigen Aufschläge. Top!) Denen waren meine Mädels nicht gewachsen – aber was nicht ist, kann ja noch werden. :)
Bei dem 3. Spiel gegen die erste Mannschaft des SC Riesa lief es wieder etwas besser und gegen alle Erwartungen rissen meine Mädels sogar den einen oder anderen guten Punkt heraus. Aber leider reichte es auch hier nicht für einen Sieg. Trotzdem blieb meinen Mädels das Lächeln im Gesicht und sie motivierten sich gegenseitig, nicht aufzugeben. An dieser Stelle einen Dank an die Coaches Lippi, Otto und Siebs, dessen Stimme noch vom Vortag (U16m) sehr angeschlagen war und die meine Mädels immer wieder motiviert und angefeuert haben - aufbauen war nicht nötig.
Das letzte Spiel (wirklich das allerletzte Spiel!) gegen die zweite Mannschaft des SC Riesa war ein Kopf-an-Kopf Rennen. Leider verloren meine Mädels beide Sätze sehr knapp. Aber in diesem Spiel waren sie nicht mehr so gut konzentriert und es gab einige Fehler. Es war ja immerhin der erste Spieltag meiner Mädels und mit einem souveränen Sieg über Nossen können sie durchaus zufrieden sein. Weiter so! Ich glaub an euch

 

Bussi euer Maskottchen Ottole

Termine: 

Sponsoren

Ottole

Besucher seit dem 30.03.2014

31.12.2014:         27.685 Besucher

31.12.2015:         66.518 Besucher

31.12.2016:         96.502 Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014-2015 Vf Ethos Riesa e.V.